Document Actions

Datenschutz

Datenschutzrechtliche Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten bei der Teilnahme an der e-Learning- und Kommunikationsplattform cranionline

Stand: 19. April 2007

1. Für die Teilnahme an cranionline werden persönliche Daten von Ihnen erhoben und in einer cranionline-internen Datenbank gespeichert, darunter mindestens die Angaben Namen, E-Mail, Wohnort, Land, Benutzername und Kennwort. Darüber hinaus können Sie freiwillig weitere Angaben in einem „persönlichen Profil“ hinterlegen und abgestuft beeinflussen, welche dieser Daten für andere an cranionline Teilnehmende sichtbar sind. cranionline ermöglicht es Ihnen zudem, unter ihrem Namen Beiträge in Foren, Chats, Blogs, Wikis, Journalen etc. zu veröffentlichen und Dateien für andere Teilnehmende zum Abruf bereitzustellen.

2. Bei der Nutzung von cranionline werden Ihre Beiträge und Aktivitäten in Protokolldateien des Webservers sowie der cranionline-Software gespeichert, soweit das für die individualisierten Funktionalitäten in cranionline erforderlich ist. Weder Kursverantwortliche (z.B. in der Rolle „Lehrende“), noch andere Kursteilnehmende (z.B. in der Rolle „Studierende“) haben Zugriff auf diese Nutzungsdaten. Kursverantwortliche (z.B. in der Rolle „Lehrende“) haben Zugriff auf pseudonymisierte (d.h. nicht auf konkrete Teilnehmende beziehbare) individuelle Nutzungsstatistiken der Materialien und Module zu Zwecken der Lehrvermittlung, der Lehrorganisation und der Lehrerfolgskontrolle. Diese Daten können auch von bestimmten Angehörigen der beteiligten Hochschulen, die bestimmte Funktionen in der Lehr- und Prüfungsorganisation wahrnehmen (z.B. Studiendekane), in begründeten Einzelfällen angefordert werden und dürfen ausschließlich für Lehrzwecke verwendet werden, soweit dies zur Aufgabenerfüllung erforderlich ist und die Datenverarbeitung vor dem Hintergrund des Datensparsamkeitsprinzips in angemessenem Verhältnis zu dem mit ihr verbundenen Zweck steht.

3. Die mit der technischen Verwaltung des cranionline-Systems (z.B. in der Rolle „Administrator“) sowie des Datenbank- und Webservers betrauten Personen haben Zugriff auf alle im System gespeicherten personenbezogenen Daten. Sie dürfen diese Daten ausschließlich insoweit verarbeiten, wie dies zur Gewährleistung des Betriebs von cranionline erforderlich ist, und sind gesondert schriftlich auf das Datengeheimnis verpflichtet worden.

4. Bei der Nutzung von cranionline sind die datenschutzrechtlichen Rechtsvorschriften und die Bestimmungen der Computerbetriebsordnung (CBO) zu beachten.

5. Ihre personenbezogenen Pflichtangaben werden ausschließlich für Ihre Teilnahme an cranionline-basierten Lehrveranstaltungen verarbeitet. Die Erhebung, Speicherung, Nutzung oder Weitergabe darüber hinaus gehender personenbezogener Daten in cranionline erfolgt auf Basis einer Einwilligung in elektronischer Form. Die in cranionline verarbeiteten personenbezogenen Daten werden vorbehaltlich gesetzlicher Bestimmungen nicht an Dritte weitergegeben oder für andere als die vorgesehenen Zwecke verwendet.

6. Die im Rahmen des Zugriffs auf cranionline-Kurse gespeicherten Nutzungsdaten werden nach 6 Monaten gelöscht. Ihren cranionline-Account mit den Pflichtangaben können Sie jederzeit auf Antrag beim Betreiber der cranionline-Installation löschen lassen. Sollten Sie Ihren Account zum Einloggen in cranionline verwenden, werden nur die in cranionline gespeicherten Nutzerdaten (d.h. die Daten Ihres persönlichen Profils) gelöscht. Die Einwilligung in die Verarbeitung von über die Pflichtangaben hinaus gehenden personenbezogenen Daten kann ebenfalls jederzeit mit einer Mail an die Administration widerrufen werden. Von der Löschung und dem Widerruf ausgenommen sind von Ihnen in cranionline veröffentlichte Beiträge in Foren, Chats, Blogs, Wikis, Journalen etc. bzw. zum Abruf bereit gestellte Dateien, die bis zur Löschung des jeweiligen cranionline-Kurses verfügbar bleiben. Nach Wegfall des Verarbeitungszweckes ist vom Kursverantwortlichen eine vollständige Löschung des Kurses bei den cranionline-Administratoren zu beantragen.

7. Eine Veröffentlichung von cranionline-Kursen zu Präsentationszwecken ist ausschließlich durch das Exportieren der im Kurs enthaltenen Daten ohne Nutzerdaten in einem neuen Kurs zulässig. Personenbezogene Daten sind vor der Veröffentlichung aus den Kursinhalten zu entfernen bzw. zu anonymisieren. Für die Präsentation von Teilnehmerbeiträgen ist die Zustimmung der Teilnehmer erforderlich.